Startseite

  Wir über uns

  Neuigkeiten

  Kalender

  Bildergalerie

  Jugendseite

  Training

  Mannschaften

  Vorstandschaft

  Mitgliedschaft

  Datenschutz

  Historie

  Satzung

  Sitemap 

  Links

  Impressum




Jugendclubmeisterschaft 2019

 

Die Jugendclubmeisterschaft fand in diesem Jahr am ersten Samstag der Sommerferien Ende Juli statt.
Die insgesamt 22 SpielerInnen kämpften bei den U10 Midcourt, den Bambini und den Junioren um die Titel und boten dabei spannende Spiele sowie gut Leistungen.

 

Unter der Aufsicht von Trainer Matthias Kubatko und Helfer Tobi zeigten
die jungen Talente was sie im Training gelernt haben.

Die insgesamt sieben SpielerInnen traten in zwei Gruppen an
und spielten jeweils zwei Sätze bis vier Spiele.
Anbei ein paar Eindrücke von den Partien.

 

   

 

   

 

   

 

Im Anschluss spielten die jeweils gleichplatzierten der beiden Gruppen die Endplatzierungen aus.

Dabei belegte Lisa trotz ihrer engagierten Leistungen und ihren langen Matches den 7. Platz.
Platz 5 sicherten sich gemeinsam die Geschwister Lina und Theo.

 

Platz 4 belegte Even, ...

 

... nachdem Kilian im Spiel um Platz 3 seine Turniererfahrung ausspielte
und die Bronzemedaille holen konnte.

 

Im Endspiel standen sich die bereits in der Punktrunde erfahrenen Moritz und Sebastian gegenüber.
In zwei engen Sätzen setzte sich Sebastian mit 4:2 und 5:3 durch
und sicherte sich den Clubmeistertitel sowie den Pokal.

 

 

Auch wenn sich die Turnierspiele aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und der teilweise hart umkämpften Spiele bis in den späteren Nachmittag zogen, zeigten sich alle TeilnehmerInnen begeistert vom Turnier und sehr stolz über ihre Leistungen.

 

Auch Trainer Matthias zeigte sich von den Matches und dem Engagement der jungen Talente begeistert.

Bei den Bambini kämpften insgesamt 9 SpielerInnen aus den beiden
Bambinimannschaften um den Clubmeisterschaftstitel.
In dieser Altersklasse wurde ebenfalls in zwei Gruppen gespielt. Der Modus war ein Satz bis 6 Spiele.

 

Lena traute sich als einziges Mädchen gegen die Jungs anzutreten und schlug sich dabei sehr tapfer.
Hier ein paar Impressionen aus den Partien.

 

 

 

 

 

 

 

Felix musste leider nach zwei Begegnungen wegen einer sicher stetig verschlechternden Verletzung am Fuß aufgeben.

Im Anschluss an die Gruppenphase gab es erneut die Platzierungsspiele
der gleichplatzierten aus den beiden Gruppen.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich Zeno mit einer starken Leistung
gegen Paul durch und sicherte sich Bronze.
Die Medaille wurde gleich genau begutachtet.

 

Im Endspiel standen sich dann die beiden Zwillingsbrüder Daniel und Dominik gegenüber.

 

Der Titelverteidiger und an Nummer 1 gesetzte Daniel konnte sich klar mit 6:1
durchsetzen und somit seinen Titel verteidigen.

 

Ein insgesamt interessantes Turnier in dieser Altersklasse, bei dem sich die Favoriten
aus der 1. Bambinimannschaft sehr stark zeigten, doch auch die SpielerInnen
aus der 2. Mannschaft auf sich aufmerksam machten.

Eine Eispause zwischendurch . Vielen Dank für die Eisspende und die logistische Meisterleistung gut 40 Eiskugeln ungeschmolzen zu allen TeilnehmerInnen zu bringen!

 

Bei den Junioren gingen insgesamt 6 Spieler an den Start, um um den Pokal zu kämpfen.
Die Junioren wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und es wurden pro Match zwei Gewinnsätze gespielt.
Nachfolgend einige Eindrücke von den Begegnungen.

 

Zwischen den Matches noch ein kurzes Briefing, was in der nächsten
Begegnung besser gemacht werden kann.

 

 

 

 

 

Im anschließenden Platzierungsspiel um Platz 5 gab es ein Duell der beiden Spieler,
die erst seit kurzem beim Tennis dabei sind, sich aber gleich getraut haben mitzuspielen.
Dabei besiegte Raphael Justin in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:4.
Auf dem Foto präsentiert Justin seine Urkunde, Raphael musste leider vor der Siegerehrung weg.

Im Spiel um Platz 3 und die Bronzemedaille lag Elias nach gewonnenem ersten Satz
und mit einem Break im 2. Satz in Führung als Elia verletzungsbedingt aufgeben musste.
Somit belegte Elia den 4. Platz, ...

... Elias bekam Bronze überreicht

Im Endspiel trafen mit Laurin und Philipp die beiden Führungsspieler der Juniorenmannschaft aufeinander. Titelverteidiger Laurin ging mit guter Form aus der Punktrunde in das Turnier und versuchte diese auch im Finale auf den Platz zu bringen. Jedoch legte Philipp ein beherztes und offensives Spiel an den Tag und siegte in zwei knappen Sätzen mit 7:5 und 7:5.

Laurin war trotzdem glücklich mit seiner Silbermedaille, es wird ja nicht das letzte
wichtige Match gewesen sein, das die beiden bestreiten.

Der neue Clubmeister Philipp genoss jedoch sichtlich den großen Moment
nach einer bis dahin verletzungsbedingt schwierigen Saison.

Wir hoffen euch hat es ebenso viel Spaß gemacht wie euch und ihr seid alle stolz auf eure Leistungen, auch wenn vielleicht nicht alle ihre Ziele erreichen konnten. Im nächsten Jahr gibt es ja wieder eine Chance. Wir hoffen, dass es dann wieder ein so gut besuchtes Turnier wird und wir wieder genauso engagierte und mutige Auftritte bewundern können.